Der Support für den Internet Explorer wird in Kürze eingestellt. Sie können einen mobilen Browser verwenden oder Sie wenden sich an Ihre IT-Abteilung, um zu einen modernen und sicheren Browser zu wechseln.

Jugendfreizeit Bosau am Plöner See

Diese Ferienfreizeit bietet neben dem Bau von Kanus und Tagesausflügen viele weitere Highlights für die Teilnehmenden.

voiio Rabatt
Direkt buchbar
Qualitätsgeprüft
jetzt buchen

Infobox

Alter
12 - 16 Jahre
Zimmer
Mehrbettenzimmer
Verpflegung
Snacks oder Vollpension
Unterkunftstyp
Zelt
Übernachtungen
14
Betreuungsschlüssel
1 ∕ 6
Verfügbar in
Deutsch
voiio Team

Herzlichst, Ihr voiio-Team.

Sie haben spezielle Fragen zum Angebot, wünschen zusätzliche Informationen oder haben noch nicht das passende Angebot gefunden? Unser Beratungsteam freut sich über Ihre Anfrage.

Wochentags: 09.00 – 18.00 Uhr

030 6779 5051 beratung@voiio.family

Jugendfreizeit Bosau am Plöner See
Jugendfreizeit Bosau am Plöner See
Jugendfreizeit Bosau am Plöner See
Jugendfreizeit Bosau am Plöner See
1 Vorschaubild
2 Vorschaubild
3 Vorschaubild
4 Vorschaubild

Jugendfreizeit Bosau am Plöner See — Förderkreis Ferienzentren e.V.

Alter 12 - 16 Jahre

voiio Rabatt
Direkt buchbar
Qualitätsgeprüft

Wasseraction, Tagesausflüge, kleine Gruppe, Norddeutschland – dafür steht die neue FöFe-Jugendfreizeit direkt am Großen Plöner See!

Auf der Freizeit wird es viele Highlights geben: Die Jugendlichen können zum Beispiel mit einem selbstgebauten Floß oder Kanus über den See treiben und die nähere Umgebung erkunden. Wenn sie genug vom Wasser und dem Badestrand haben, können sie auch im Seilgarten klettern. Natürlich können sie auch eine der nahegelegenen Städte besichtigen, wie Lübeck.

Neben den ganzen Unternehmungen kommt natürlich die Zeit zum Entspannen oder Kreativität nicht zu kurz. Die FöFe-Betreuer*innen gehen gerne auch auf Wünsche ein!

Highlights:

  • mit anderen Jugendlichen seine Ferien zu verbringen, bedeutet hier genügend Freiraum zu haben, um sich selbst auszuprobieren, sich voll im Camp-Alltag einzubringen, mitzuentscheiden und auf eigenen Beinen zu stehen
  • mit vielfältigen Angeboten und Aktivitäten wird für Abwechslung gesorgt

Leistungsbeschreibung:

  • Dauer 15 Tage
  • alle Ausflüge und Aktivitäten sind inklusive
  • es wird für jeden Teilnehmenden mit Wohnsitz in Deutschland eine Unfall-, Kranken-, Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung abgeschlossen

wichtige Informationen:

  • Teilnahme für Kinder aus dem Kreis Freiburg & Kreis Lörrach
  • Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und umfangreiche Informationen zum Ablauf, anschließend gibt es ein Vorstellungswochenende (online) für Eltern und Teilnehmende
  • bitte den Jugendlichen ihren Ausweis, Impfpass, ihre Versichertenkarte, Isomatte und Schlafsack mitgeben, weitere Informationen folgen nach der Anmeldung
  • max. 30 Teilnehmer*innen
  • Anreise mit Zug und Bus

Unterkunft und Umgebung

  • Mehrpersonenzelte in der Jugendfreizeitstätte Bosau
Alter
12 - 16 Jahre
Zimmer
Mehrbettenzimmer
Verpflegung
Snacks oder Vollpension
Unterkunftstyp
Zelt
Übernachtungen
14
Betreuungsschlüssel
1 ∕ 6
Verfügbar in
Deutsch

Reservierungsoptionen

Sie wissen noch nicht, ob Sie an dem Angebot teilnehmen können? Dann setzen Sie es jetzt auf Ihre Merkliste, um es schneller wiederzufinden. Außerdem werden Sie benachrichtigt, sobald neue Termine verfügbar sind.

Sommerferien — Stadtbeker Straße 118, 23715 Bosau

Sie haben Interesse an diesem Angebot? Dann freuen wir uns über Ihre Anfrage. Das voiio-Beratungsteam wird sich daraufhin mit Ihnen in Verbindung setzen, um alle weiteren Details, wie den genauen Zeitraum, aktuelle Verfügbarkeiten, angebotene Zusatzleistungen, sowie den finalen Preis mit Ihnen zu besprechen.

540,00 €
Reservieren
static map of location

über Förderkreis Ferienzentren e.V.

Der Verein

Der Förderkreis Ferienzentren e.V. (FöFe) ist ein gemeinnütziger Verein. Er besteht aus jungen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren um die Begegnung zwischen Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Milieus auf Kinder- und Jugendfreizeiten möglich zu machen.

Im Jahr 1981 aus einer Initiative gegründet, die schon damals den europäischen Gedanken und das Miteinander von Menschen aus verschiedenen Ländern, Kulturen und sozialen Milieus im Blick hatte lebt der Verein heute von den aktiven Mitgliedern, die jedes Jahr Freizeiten und Weiterbildungen aktiv mitgestalten und besuchen.

Der Verein ist ein anerkannter Kinder- und Jugendhilfeträger im Landkreis Lörrach, sowie politisch und konfessionell unabhängig. Durch die Mitgliedschaft im Kreisjugendring Lörrach e.V. und im Bundesverband Reisenetz e.V. sind sie mit verschiedenen anderen Vereinen und Anbietern vernetzt.
Den Schwerpunkt legen sie auf internationale Begegnungen – im Vordergrund steht dabei, für Kinder und Jugendliche die europäische Idee erfahrbar zu machen, die auf Solidarität, Austausch und Sprachförderung basiert.

Es werden internationale Jugendbegegnungen organisiert, Reisen und Freizeiten, sowie Fahrten für Klassen und Verbände. Zudem werden jedes Jahr nach JuLeiCa Standard junge Menschen in der pädagogischen Betreuung von Kindern und Jugendlichen ausgebildet.

Seit 2018 besteht auch eine Vereinbarung mit dem Fachbereich Jugend & Familie des Landkreises Lörrach zum Schutzauftrag der Jugendhilfe nach § 72a SGB VIII getroffen. Dabei wurde ein Schutzkonzept zum Kinderschutz entwickelt, das stetig umgesetzt wird.

Alle Freizeiten und Gruppenleiter*innenschulungen werden durch das Ministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg unterstützt.

Die Betreuer*innen

Im Förderkreis Ferienzentren e.V. engagieren sich etwa hundert ehrenamtliche Betreuerinnen, von denen die meisten auf einige Jahre Erfahrung zurückgreifen können. Die Gruppen werden auf ihren Reisen von diesen begleitet. Sie sind sich der hohen Verantwortung, die ihnen mit der Anmeldung Ihres Kindes übertragen, bewusst. Spaß darf im Urlaub aber ebenso nicht zu kurz kommen und der Umgang mit Freiheiten muss erfahrbar sein. Dafür werden jedoch Regeln gesetzt und eingehalten. Um gemeinsam mit der Gruppe ein gutes Camp zu verbringen, ist ihnen eine hochwertige Aus- und Weiterbildung der Betreuerinnen sehr wichtig.

Die Betreuerinnen müssen zunächst die Juleica-Grundausbildung ablegen. Dies ist eine deutschlandweit anerkannte Grundausbildung als Jugendleiterin. Nach Abschluss dieser Grundausbildung besuchen alle Betreuerinnen regelmäßige Aufbauseminare zu verschiedensten Themenbereichen. Außerdem werden jährlich eine Erste-Hilfe bzw. Wasserrettungs-Schulung zur Auffrischung des bereits Gelernten angeboten. So können sie sich als Verein sicher sein, dass die Betreuerinnen stets zu den Besten gehören.